9.12.17: Advent-Benefiz + Bulletin

“Frieden kannst du nur haben, wenn du ihn gibst.”
– Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916) –

Das diesjährige Advent-Benefizkonzert war wiederum gelungen und brachte Spendeneinnahmen von € 684,-, die durch das Forum zu € 800,- aufgerundet werden konnten und an das musikalische Friedensprojekt YONA – Erläuterung s.u. – überwiesen werden. Lt. dortiger Aussage können damit u.a. Instrumente repariert und weiteres Zubehör gekauft werden.

Download (PDF, 3.95MB)

Youth Orchestras of Namibia (YONA)  steht für Jugend Orchester in Namibia und wurde durch das Venezuelanische El Sistema motiviert, welches soziale Veränderungen durch Musik seit 1975 initiiert hat.
Youth Orchestras of Namibia (YONA) ist ein Projekt das die Vision verfolgt, das Leben der Jugend durch Musik zu verändern. Die Mission von YONA ist, ein intensives Musikprogramm zu bieten, das gleichzeitig Teamgeist und das Gefühl dazuzugehören vermittelt, die richtige Einstellung zum Lernen sowie das Selbstwertgefühl steigert und allgemein gutes Benehmen belohnt. Über allem steht an erster Stelle die Entwicklung der Kinder und an zweiter Stelle die Fortschritte in der Musik.
‘Das allerschlimmste Problem von Armut ist nicht das Fehlen von Brot oder einem Dach über dem Kopf, sondern das Gefühl niemand zu sein, das Gefühl keine Identität und keine Anerkennung zu haben’ – Mutter Theresa

Benötigt werden:
1. ausgebildete Lehrer
2. Instrumente und Notenständer (Für das Pilot Project: Blockflöten und Streichinstrumente. Später: Holz- und Blechblasinstrumente, Schlaginstrumente)
3. Versicherungen für die Instrumente
4. Reparaturen und Instandhaltung der Instrumente, Stimmen der Klaviere
5. Gehälter für Lehrer und andere Helfer
6. Stipendien und Reisekosten für freiwillige Helfer
7. Tägliches Essen für sozial schwache Kinder
8. Lager Möglichkeiten (der Lagerraum der Schule ist begrenzt)
9. Schreibwaren
10. Noten
11. Budget für Werbung (besonders für Konzerte und Spendenaktionen)

Download (PDF, 129KB)





weitere Photos folgen……

5 Kommentare

  1. ein fantastischer Abend!

    Danke vom Herzen für den gestrigen feierlichen Abend… Es war ein Weihnachtskonzert der besonderen Extraklasse… wie immer!!! Wir haben jede Minute davon genossen 😊

    Antworten
  2. Das 8. Advent-Benefiz Konzert in der historischen Villa Mumm kam einer grandiosen musikalischen Weltreise sehr nahe.

    Die Gäste konnten eintauchen in ganz unterschiedliche Klangwelten. Von Klezmer über südamerikanische Rhythmen bis zu europäisch geprägter klassischer Musik. Darunter Preziosen, beigesteuert vom Ensemble “Musica Ex Tempora”, als nämlich der gebürtige Moskauer Vasily Antipov auf seiner neuen sechzehnsaitigen Laute (Nachbau eines Originals von 1710) mehrere Werke intonierte, darunter ein Satz aus einer Bachschen Lauten-Suite.

    In a nutshell:
    Ein wirklich ausgedehntes, inspirierendes Konzerterlebnis in der Villa Mumm gestern Abend. Die Gäste verließen nur ganz allmählich die markante Villa in Frankfurts Sachsenhausen. Viele Zuhörer schienen sehr bewegt, von dem was sie erleben durften.

    Ein riesengroßes Kompliment an die Macher und Organisatoren des Abends: Brigitte und Johannes!

    Antworten
  3. Vielen Dank für die wertvolle Arbeit – ein wirklich gelungenes Konzert!

    Antworten
  4. ..ein großartiger Abend, Ihr habt Euch mal wieder selbst übertroffen!!! Das Klezmer Duo war mitreissend und besonders die Solisten der 2. Hälfte !

    Antworten
  5. …dankeschön ein ganz besonderes Konzert!
    …ein denkwürdiges Konzert in der Villa Mumm – wunderbar..

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen